Bereichsbild SchülerIn

Studienangebot

Sprachen und Kulturen Südasiens und Tibets

Infos zum Studienbeginn und zum ersten Semester


Curriculum/Studienplan


Kennzahl: 033 629
Studienform: Bachelorstudium
Studiendauer: 6
Benötigte ECTS-Punkte: 180
Abschluss: Bachelor of Arts (BA)
Unterrichtssprache: Deutsch
Voraussetzung: Reifezeugnis oder Studienberechtigungsprüfung

Angebotene Sprachen

In den alternativen Pflichtmodulgruppen müssen eine Erst- und eine Zweitsprache gewählt werden.

Folgende Sprachen werden im Rahmen der Erstsprache angeboten:

  • Sanskrit
  • Klassisches Tibetisch
  • Neuindische Sprache

In der Zweitsprache kann man, zusätzlich zu den oben genannten Sprachen, auch Modernes Tibetisch wählen.

Studienziel

Die Studierenden erwerben grundlegende Kompetenzen in zwei oder mehr ausgewählten Sprachen Südasiens und Tibets in Geschichte und Gegenwart (klassisches Sanskrit und Tibetisch, Altindisch, Mittelindisch, Hindi, Nepali, modernes Tibetisch sowie weitere relevante Sprachen des Kulturraums nach Maßgabe des Lehrangebots).

Des Weiteren verfügen die Studierenden über ein fundiertes Verständnis der kulturellen und gesellschaftlichen Entwicklungen in Südasien und Tibet und erhalten einen Überblick über folgende Bereiche:

  • Sprachgeschichte und linguistische Anthropologie
  • Literatur
  • Philosophie und Religion
  • Kultur und Gesellschaft
  • Geschichte und Kunst Südasiens und Tibets

Das Studium

Während des Studiums müssen insgesamt 180 ECTS nach folgender Aufteilung absolviert werden:

  • 150 ECTS aus dem Angebot der Sprachen und Kulturen Südasiens und Tibets
  • 30 ECTS aus dem Angebot der Erweiterungscurricula anderer Studienrichtungen

Für den Studienabschluss müssen zwei Bachelorarbeiten verfasst werden.

Den Studierenden wird empfohlen, ein Semester an einer ausländischen Universität zu studieren.

Berufsfelder

AbsolventInnen können in folgenden Berufsfeldern tätig sein:

  • universitäre und außeruniversitäre Lehr- und Forschungsinstitutionen
  • Museen
  • Bibliotheken
  • Kultur- und Bildungsarbeit
  • Verlagswesen
  • Journalismus
  • Medien
  • auswärtiger Dienst
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Tourismus
  • andere Berufe, in denen wissenschaftlich fundierte Kenntnisse und interkulturelle Kompetenz mit Bezug auf asiatische Kulturen gefordert sind

Der Studienaufbau im Detail

Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP)
- benötigte ECTS-Punkte: 15
Die Absolvierung der STEOP ist Voraussetzung für das weitere Studium.
ECTS
Einführung in die Indologie5
Einführung in die Tibetologie und Buddhismuskunde5
Einführung in die Moderne Südasienkunde5
Pflichtmodulgruppe Arbeitsgebiete - benötigte ECTS-Punkte: 15ECTS
Einführung in ausgewählte Arbeitsgebiete der Indologie5
Einführung in ausgewählte Arbeitsgebiete der Tibetologie und Buddhismuskunde5
Einführung in ausgewählte Arbeitsgebiete der Modernen Südasienkunde5
Alternative Pflichtmodulgruppen - benötigte ECTS-Punkte: 85
Eine Erst- und eine Zweitsprache sind zu absolvieren. Die Wahl der Erstsprache und Zweitsprache ist für eine eventuelle spätere Zulassung zu einem Masterstudium von Bedeutung. Nähere Informationen finden Sie im Curriculum.
ECTS
Alternative Pflichtmodulgruppen - Erstsprache
- benötigte ECTS-Punkte: 55
Eine der folgenden Erstsprachen ist zu wählen.
Sanskrit als Erstsprache55
Klassisches Tibetisch als Erstsprache55
Neuindische Sprache als Erstsprache55
Alternative Pflichtmodulgruppen - Zweitsprache
- benötigte ECTS-Punkte: 30
Eine der Zweitsprachen ist zu wählen. Eine bereits als Erstsprache gewählte
Sprache darf nicht als Zweitsprache gewählt werden.
Sanskrit als Zweitsprache30
Klassisches Tibetisch als Zweitsprache30
Neuindische Sprache als Zweitsprache30
Modernes Tibetisch als Zweitsprache30
Wahlmodulgruppe - Kulturgeschichte - benötigte ECTS-Punkte: 10
Aus den vier Wahlmodulen sind zwei zu wählen, wobei mindestens eines davon eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung beinhalten muss.
ECTS
Kulturgeschichtliche Grundlagen A5
Kulturgeschichtliche Grundlagen B5
Kultur - Sprache - Gesellschaft A5
Kultur - Sprache - Gesellschaft B5
Alternative Pflichtmodule - Kulturwissenschaft in der Praxis
- benötigte ECTS-Punkte: 10
Eines der folgenden alternativen Pflichtmodule ist zu wählen.
ECTS
Exkursion10
Regionale Kulturen10
Vertiefungsmodul zum klassischen Sanskrit als Zweitsprache10
Vertiefungsmodul zum klassischen Tibetisch als Zweitsprache10
Vertiefungsmodul zu einer neuindischen Sprache als Zweitsprache10
Vertiefungsmodul zum modernen Tibetisch als Zweitsprache10
Pflichtmodul mit Bachelorarbeiten - benötigte ECTS-Punkte: 15ECTS
Vertiefungsmodul zur Philologie und Kulturwissenschaft Südasiens und Tibets mit Abfassung von zwei BA-Arbeiten15
Erweiterungscurricula - benötigte ECTS-Punkte: 30ECTS
Erweiterungscurricula30

Kontaktdaten:

Studienprogrammleitung:
SPL 14 - Orientalistik, Afrikanistik, Indologie und Tibetologie
istb@univie.ac.at

StudienServiceStelle:
SSS Orientalistik, Afrikanistik, Indologie und Tibetologie
1090 Wien, Institut für Orientalistik, Spitalgasse 2, Hof 4, Zi. 2C-01-44
Tel. +43-1-4277-451 17

StudienServiceCenter:
SSC Philologische Kulturwissenschaften
ssc.philologische-kulturwissenschaften@univie.ac.at
1090 Wien, Universitätscampus, AAKH, Spitalgasse 2,
Hof 2, Eingang 2.9
Tel. +43-1-4277-451 DW 01 - 06

Studienvertretung:
Studienvertretung Indologie, Tibetologie und Buddhismuskunde
1090 Wien, Spitalgasse 2, Hof 2.1 und 2.7

zurück zur Übersichtsseite

 

War diese Seite hilfreich?

oder

 

Kontakt

Universität Wien, Student Point
Universitätsring 1, 1010 Wien
Tiefparterre, Hof 4, Stiege 6
Tel. +43/1/4277-10600

schule.studentpoint@univie.ac.at

mehr Kontaktinformationen

Student Point
Seitenanfang